Integrationskurse

Integrationskurse
Vormittagskurse
Mo. – Fr. 8.30 – 12.30 Uhr
Abendkurse
Mo. Di. Do. 17.30 – 21.30 Uhr
Kosten der Kurse
Ohne Sozialhilfe
1,95 € pro Stunde
Mit Sozialhilfe
kostenlos
Alphabetisierungskurse
Vormittagskurse
Mo. – Fr. 8.30 – 12.30 Uhr
Abendkurse
Mo. Di. Do. 17.30 – 21.30 Uhr

Lerne Deutsch interkulturell!

"Es ist ein großer Unterschied, ob ich lese zum Genuss und Belebung oder zur Erkenntnis und Belehrung."

Johann Wolfgang von Goethe

Ein erfolgreicher Abschluss des Integrationskurses ist eine wichtige Voraussetzung für ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland und für Ihre Einbürgerung.

Seit 2005 gibt es in der Bundesrepublik Deutschland ein neues Gesetz, der Mitbürger mit Migrationshintergrund unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, einen kostenfreien Integrationskurs zu beantragen. Solche Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Der Integrationskurs umfasst insgesamt 700 Unterrichtseinheiten. Die 600 Unterrichtseinheiten bilden den Sprachkurs und die übrigen 100 Unterrichtseinheiten den Orientierungskurs. In dem Orientierungskurs stehen die Themenbereiche „Politik in der Demokratie“, „Geschichte und Verantwortung“ und „Mensch und Gesellschaft“ im Vordergrund.

Kosten des Integrationskurses

Die Teilnehmer am Integrationskurs (bis zu 600 Stunden Sprachkurs und 100 Stunden Orientierungskurs) müssen 1,95 € (Bei Erstanmeldugen vor dem 01.07.2016, 1,55 € pro Stunde) pro Stunde bezahlen. Sind Sie Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe oder haben Sie ein sehr geringes Einkommen , dann ist der Integrationskurs für Sie komplett "kostenlos" und die Fahrkosten werden unter bestimmten voraussetzungen erstattet! Eine Zulassung zum Integrationskurs mit Kostenbefreiung sowie das Anmeldeformular muss schriftlich beantragt werden und kann bei uns gestellt werden. Nehmen Sie erfolgreich am Abschlusstest teil, kann Ihnen das Bundesamt 50% der gezahlten Kursgebühr zurückerstatten.

Alphabetisierungskurse

Nicht nur Deutsche, sondern auch viele Zuwanderer können nicht ausreichend lesen und schreiben. Die Alphabetisierungskurse helfen diesen Menschen dabei, das Lesen und Schreiben in lateinischen Buchstaben mit Erfolg zu erlernen. Sie lernen dabei, wie sie ein Lehrbuch nutzen und wie sich selbst und untereinander helfen können, um am gesellschaftlichen deutschen Leben ohne Angst aktiv teilnehmen zu können. Die Teilnehmer besuchen 1000 Unterrichtsstunden und noch weitere 300 Unterrichtsstunden, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.